Archiv Februar 2016

Aruba Networks – die neuen alten HP Produkte

Mit der Aufspaltung des HP Konzerns in HP Inc. und HPE, wurden zunächst alle Netzwerkkomponenten dem Bereich HPE (Hewlett Packard Enterprise) zugeordnet. Es wurde begonnen, das Design der Verpackungen und Beschriftungen auf das neue HPE-Logo zu ändern. Umso überraschender kam Ende 2015 die Nachricht, dass künftig ein Teil des Portfolios unter dem Namen, des gerade erst akquirierten Hersteller Aruba Networks angeboten wird. Die Marke Aruba Networks, die bisher nur aus dem Bereich der Wireless-Komponenten bekannt war, bietet damit ein komplettes Portfolio an Netzwerkswitches an. So sollen insbesondere neue Switch Serien unter dem Aruba-Logo geführt werden. Aber auch bestehende Komponenten der Serie 2530, 2920 und 5400R werden künftig unter der Marke Aruba direkt fortgeführt. Das damit verbundene Umbranding betrifft hier auch das komplette Gehäuse der Geräte. Die bisherige Marke Procurve verschwindet damit endgültig.

In der nachfolgenden Übersicht sind die ehemaligen HP Switches aufgeführt, die künftig unter der Marke „Aruba“ verkauft werden.

Aruba 2530

  • Aruba 2530-48G-PoE+ Switch (J9772A)
  • Aruba 2530-24G-PoE+ Switch (J9773A)
  • Aruba 2530-8G-PoE+ Switch (J9774A)
  • Aruba 2530-48-PoE+ Switch (J9778A)
  • Aruba 2530-24-PoE+ Switch (J9779A)
  • Aruba 2530-8-PoE+ Switch (J9780A)
  • Aruba 2530-48G Switch (J9775A)
  • Aruba 2530-24G Switch (J9776A)
  • Aruba 2530-8G Switch (J9777A)
  • Aruba 2530-48 Switch (J9781A)
  • Aruba 2530-24 Switch (J9782A)
  • Aruba 2530-8 Switch (J9783A)
  • Aruba 2530-48G-PoE+-2SFP+ Switch (J9853A)
  • Aruba 2530-24G-PoE+-2SFP+ Switch (J9854A)
  • Aruba 2530-48G-2SFP+ Switch (J9855A)
  • Aruba 2530-24G-2SFP+ Switch (J9856A)
  • NEU 2530-8-PoE+ Internal PS Switch (JL070A)

Datenblatt

Aruba 2920

  • Aruba 2920-24G Switch (J9726A)
  • Aruba 2920-24G-PoE+ Switch (J9727A)
  • Aruba 2920-48G Switch (J9728A)
  • Aruba 2920-48G-PoE+ Switch (J9729A)
  • Aruba 2920-48G-PoE+ 740W Switch (J9836A)

Datenblatt 

NEU Aruba 3810M

Hierbei handelt es sich um eine neue Switch Serie, die direkt unter dem Aruba Brand angeboten wird. Im Wesentlichen setzt das Gerät auf die Architektur der bestehenden Switch Serie HP 3800 auf, wobei die bisher fest eingebauten SFP+ bzw. 10GbE-RJ45 Ports durch einen Modulslot ersetzt wurden. Dieser ermöglicht eine weitaus höhere Flexibilität bei der Anbindung an ein bestehendes Netzwerk oder beispielsweise hoch performante Server. Zusätzlich wurde die Serie durch einem 16Port SFP+ Switch und einem 48Port Switch mit 8 Smart Rate Multi-Gigabit Ports erweitert. Das Netzteil kann hier auch weiterhin jeweils redundant ausgelegt werden. Neu ist allerdings, dass wie bei einigen anderen Serien, das Netzteil separat bestellt werden muss.

  • NEU Aruba 3810M-24G 1-slot Switch (JL071A)
  • NEU Aruba 3810M-48G 1-slot Switch (JL072A)
  • NEU Aruba 3810M-24G PoE+ 1-slot Switch (JL073A)
  • NEU Aruba 3810M-48G PoE+ 1-slot Switch (JL074A)
  • NEU Aruba 3810M-16SFP+ 2-slot Switch (JL075A)
  • NEU Aruba 3810M-40G 8 HPE Smart Rate PoE+ 1-slot Switch (JL076A)

Module

  • NEU Aruba 3810M 4-port Stacking Module (JL084A)
  • NEU Aruba 3810M 4SFP+ Module (JL083A)
  • NEU Aruba 3810M 1QSFP+ 40GbE Module (JL078A)
  • NEU Aruba 3810M 2QSFP+ 40GbE Module (JL079A)

Datenblatt Aruba 3810

Datenblatt HP 3800

Aruba 5400R

Unter dem Namen Aruba 5400R wird künftig die Chassis-basierende Serie HP 5400R angeboten. Diese Serie bietet in der neuesten Version jetzt die Möglichkeit eines redundanten Management Modules und wurde durch eine neue Version von Modulen (V3) ergänzt, die eine noch höhere Performance bieten.

  • Aruba 5406R zl2 Switch (J9821A)
  • Aruba 5412R zl2 Switch (J9822A)
  • Aruba 5406R-44G-PoE+/2SFP+ (No PSU) v2 zl2 Switch (J9823A)
  • Aruba 5412R-92G-PoE+/2SFP+ (No PSU) v2 zl2 Switch (J9825A)
  • Aruba 5406R-44G-PoE+/4SFP (No PSU) v2 zl2 Switch (J9824A)
  • Aruba 5412R-92G-PoE+/4SFP (No PSU) v2 zl2 Switch (J9826A)
  • Aruba 5406R-8XGT/8SFP+ (No PSU) v2 zl2 Switch (J9868A)
  • Aruba 5412R 92GT PoE+ and 4-port SFP+ (No PSU) v3 zl2 Switch (JL001A)
  • Aruba 5406R 8-port 1/2.5/5/10GBASE-T PoE+ and 8-port SFP+ (No PSU) v3 zl2 Switch (JL002A)
  • Aruba 5406R 44GT PoE+ and 4-port SFP+ (No PSU) v3 zl2 Switch (JL003A)
  • Aruba 5406R 16-port SFP+ (No PSU) v3 zl2 Switch (JL095A)

Datenblatt

Welches Ziel die Auslagerung von Netzwerkkomponenten unter einen neuen, bisher noch in Deutschland unbekannten Brand hat, bleibt abzuwarten. Vielleicht steht doch am Ende sogar der Verkauf dieses Bereiches an. Unter der Marke HPE verbleiben jetzt noch einige Switche aus dem ehemaligen 3Com-H3C-Merge und einige kleine unmanaged Switche, die meiner Meinung, jetzt gar nicht richtig zu einem Hersteller passen, der gerade erst die Bezeichnung „Enterprise“ in den Namen aufgenommen hat.

 

25.02.2016 – Autor: Helko Matthäi

Quellen:
golem.de
arubanetworks.com
hpe.com

Hewlett Packard wird in Teilen zu Aruba Networks

Die HP 2530 Switch-Serie bietet sichere, zuverlässige und benutzerfreundliche Funktionen für Bereitstellungen in Unternehmensperipherien, Zweigstellen und SMBs. Vollständig verwaltete Switches bieten vollständige Layer2-Funktionen mit optionalem PoE+, 10GbE-Uplinks, erweiterter Zugriffssicherheit, Priorisierung des Datenverkehrs, sFlow, IPv6-Host-Unterstützung und Limited Lifetime Warranty 2.0 mit 3 Jahren Telefonsupport rund um die Uhr.

Mit der Übernahme von Aruba Networks und der Aufspaltung des übernehmenden Konzerns Hewlett Packard, übernimmt Aruba als Tochterunternehmen die Sparte von Hewlett Packard Enterprise.

Aruba Networks, wird damit ein Teil von Hewlett Packard Enterprise (HPE). Die Übernahme des Netzwerkspezialisten mit Fokus auf drahtlose Techniken hat noch Hewlett Packard angestoßen. Doch mit der Aufspaltung, wurde Aruba Networks somit ein Teil der neuen Hewlett Packard Enterprise.

Noch ist die Integration und der Umbau von HP in HPE nicht ganz abgeschlossen. Allerdings ist bereits bekannt, dass sich im Produktportfolio einiges ändern wird. Aruba übernimmt die Führung und steuert das Geschäft direkt für HP Enterprise. Neue Switches werden künftig unter dem Aruba-Logo geführt. Die Marke Procurve verschwindet damit endgültig. Ohnehin wird der Name schon länger bei HP nicht mehr genannt.

Eine Konsolidierung der Angebote ist aber zunächst nicht geplant. Laut Aruba-Chef Dominic Orr werden auch die von der 3Com-Übernahme gekommenen Switches, trotz einiger Redundanzen noch weitergeführt. Auch der von HP kommende WLAN-Bereich, die Spezialität von Aruba, wird wohl nicht komplett aufgegeben.

Auch im Softwarebereich wird es Veränderungen geben. Die gerade erst angekündigte Initiative für ein quelloffenes Betriebssystem für Switches für Rechenzentren ist genauso Sache von Aruba wie beispielsweise die Zusammenführung der SDN-Controller-Software mit der WLAN-Controller-Software von Aruba Networks. Dementsprechend wird natürlich auch die WLAN-Hardware mit eingebunden. So soll das gesamte Netzwerkportfolio als ein Angebot vorliegen.

Aruba Networks bezeichnet sich wegen der großen Umstellung selbst als Startup. Allerdings als ein Startup mit einem gewaltigen Umsatz: 2,5 Milliarden US-Dollar sind es laut Aruba und damit etwas mehr als 10 Prozent des anvisierten Marktumfeldes. Das möchte HP in Form von Aruba ändern, sprich seinen Marktanteil erhöhen.

Was das für den Support bedeutet, lässt sich vermutlich noch nicht abschätzen. Wer bisher den Vorteil genoss, dass HP unter einem Dach fast alles anbieten kann, wird es in Zukunft mit zwei Unternehmen zu tun haben. Bereits im August 2015 informierte HP über seine neue „Two Car Garage“ in einem Newsletter an seine Kunden: Es gibt zwei Support-Center für Produkte der HP Inc. und der HP Enterprise. Einige Support-Anwendungen werden nur noch für HP Enterprise existieren. Außerdem wird es sowohl für HP Inc. als auch HP Enterprise das gleichlautende, aber unterschiedlich angepasste HP Resource Center geben. In manchen Bereichen der Support-Webseiten bekommt der Anwender bereits Meldungen, die darauf hinweisen, dass er unter Umständen eine andere Webseite für sein Anliegen besuchen muss.

Quelle: golem.de – http://www.golem.de/news/netzwerksparte-hewlett-packard-wird-in-teilen-zu-aruba-networks-1510-116838.html